14.01.2018 Extra Large - Staendig unterwegs


http://extralargediecrew.de/blog/

https://extralargediecrew.bandcamp.com/album/st-ndig-unterwegs

https://www.facebook.com/extralargediecrew

Weingarten/Bad Saulgau und Rap? Keine Ahnung! Ich tippe beide Begriffe mal auf Youtube ein und komme zu einem der whacksten Songs ever (Ein 12Jähriger rappt E-Zigarette rauchend wieviel Weed und Koks er weghaut). OMG!

Ohne Pause in Bewegung

Das es auch eine andere Seite gibt, beweisen Extra Large. Seit 1999 sind die zwei MCs (Checo & Simple Simon) am Start. Ihr dritter Longplayer „Ständig unterwegs“ ist ein reines Featurealbum. Für fast alle Beats ist Checo zuständig. Er setzt auf späten 90er/ Anfang 2000er Boombap-Sample-Sound. Der erste Track „Feature Album“ wird mit einem Trompeten-Sample und feinsten Cuts vom ersten Gast DJ Crypt eingeläutet. Ein perfektes Intro. Mit Zeilen wie Deutscher Rap braucht kein Abitur sondern vielleicht einen Logopäden setzen die beiden MCs eine erste Duftmarke. Erstmal warm gelaufen, gönnen sich die Jungs keine Pause. Mit Homie Average geht’s auf einem mit Piano unterlegten Beat straight nach vorne. Danach wird’s erstmal bei „Ständig unterwegs“ smoother. Über sanften Trompetenklängen wird Musik mit Reisen verglichen, in der Hook knallt VZI in tiefstem Tirolerisch rein. Ohrwumverdächtig!

Expedition durch Stadt, Land und Fluss

In „Eigene Welt“ wird die Erfüllung von Einsamkeit in Reimform gepackt. Danach dreht sich die Platte um 180°. Pumpender Beat, böse spittende Mcs und Mars of Illyricum, ehemals Freestyle-Battlemonster als Feature in Topform. „Irgendwo da oben“ wird mit einer Hook, die Zeilen aus Nie Nett von den Beginnern enthält, abgerundet. „Aller Anfang ist schwer“ kann getrost geskipt werden, um schneller zum Wortspiel-Highlight „Stadt, Land, Fluss“ zu kommen. Glaubt ihr nicht? Hanoi wie die Hauptstadt von Vietnam. Danach wird auf „Die wahre Geschichte vom Rap“ erstmal mit einem Zwinkern die Hiphop-Geschichte neu aufgerollt, denn Rap entstand nicht in NY, sondern am Bodensee. Wusstet ihr nicht? Jetzt schon! Vom Bodensee geht’s in „Expedition“ auf die Suche nach Raps, Beats und Cuts. Die Gäste von Reimkeim können mit Extralarge leider nicht ganz mithalten. Nach kurzem Stillstand geht’s dann wie per Seilbahn auf den Album-Gipfel. Morizz-Fizzl als sehr starkes Feature und ein Mega-Beat von Checo. Achtung Nackenschmerzengefahr durch zu heftiges Kopfnicken! Danach bleibt Extra Large mit Boshi San am Gipfelkreuz des Albums stehen und hämmern Zeilen wie Die meisten sind Kopien, klingn wie Copy-Paste/ nur noch Lines von Kokain und vom Shoppen gehn in deinen Kopf. DJ Crypt rundet das ganze dann mit seinen Cuts ab und jeder Stuttgarter weiss, was das bei einem der besten DJs der Stadt heisst.

Fazit:

Extra Large sind Routiniers. Sie liefern mit “Ständig unterwegs“ ein auf allen Ebenen sehr stimmiges drittes Album ab. Die Beats passen perfekt zu den Raps. Boombap-Liebhaber kommen auf ihre Kosten. Das perfekte Master von Ludwig Mayer (u.a. verantwortlich für Yo,Picasso von Fatoni&Dexter) liefert sein Übriges. Anspieltipps sind „Irgendwo da oben“, „Old School, New School“ und „Flowstradamus“.

Text:

Chrisdebo

2018 Hip Hop Stuttgart | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt